abc.Etüden KW 19/20 II

Guten Morgen, liebe Leserinnen und Leser,

aus meinem umfassenden Werkezyklus namens „Texte, die die Welt nicht braucht“ gibt es heute die nächste Etüde, diesmal aus der Kategorie – sehr frei nach Loriot – „Möglich, aber sinnlos“. Die Etüden findet man bei Christiane, die aktuelle Wortspende bei Katha kritzelt.

 

 

„Guten Morgen! Na, was schreibst Du da?“

„Ich komponiere!“

„Oookaaay – ich gebe zu, das kommt jetzt unerwartet. Wie kommt es dazu?“

„Ich wurde heute morgen von „Rammstein“ inspiriert.“

„Aber Du magst „Rammstein“ nicht mal.“

„Ja, eben. Ist Dir mal aufgefallen, wie unfassbar lange Till Lindemann und seine Jungs in ihren Liedern manchmal brauchen, um einen einzigen Satz zu beenden?“

„Ja, gut, manchmal, da … zieht sich das etwas …Aber in ihrer neuen Single …“

„Die ist beschissen!“

„Nein.“

„Doch!“

„Nein.“

„DOCH!“

„Na gut …“

„Na also. Und ich zeige Lindemann jetzt, dass das auch anders geht und schicke ihm dann das entstandene Album zu. Es heißt „Katzenauge oder Komm´ zum Punkt“.

„Katzenauge? Warum denn Katzenauge?“

„Keine Ahnung, ging mir so durch den Kopf. Hier der Titelsong „Komm zum Punkt“, zur Musik von „Oomphs“ „Augen auf“: „Komm doch mal zum Punkt, Mensch!“ *singt*

„Ich …“

„Wie findest Du es?“

„Ich …“

„Oder hier: Track 2, „Du sagst nix“, zur Musik von – Überraschung  – Rammsteins „Du hast“:

Du
Du sagst
Du sagst nix … *singt*

Na, wie ist das? Ist doch geil, oder!?“

„Es ist kurios, ja. Außerdem: Einstweilige Verfügung diverser Künstler in 3…2…1…“

„Ach, und wenn schon. Die hänge ich dann einfach neben die von Eschweiler.“

„Dabei dachte ich, Du würdest mir heute einen Vortrag über die Wahlarena halten …“

„Diehabichnichgesehen“

„Bitte?“

„Die habe ich nicht geseeeeheeeen!“

„Was?“

„Die habe ich nicht gesehen, verdammt!“

„Oh, ist das für Dich nicht ein bisschen – ich weiß nicht – peinlich!? Gut, dann lass uns über das Champions-League-Spiel …“

„DAS HABE ICH AUCH NICHT GESEHEN!“

„Ist. Ja. Gut.“

„Hm – „Ist. Ja. Gut“ – geile Idee, das wird der Titel zum dritten Track meines Albums, zur Musik von …“

„Okay, so lange Dein Verstand noch diesseits der Zurechnungsfähigkeit entlang balanciert, lasse ich Dich mal machen …“

„Ballroom Blitz!“

„Was?“

„Na, Track drei! „Ist. Ja. Gut.“ zur Musik von „Ballroom Blitz“ von „Sweet“.

„Ich muss weg …“

 

300 Wörter.

Damit wünsche ich allseits ein schönes „Bergfest“.

Gehabt euch wohl.

Werbeanzeigen

8 Kommentare zu „abc.Etüden KW 19/20 II

  1. Bei allem Sinnlosen lese ich deine Sinnlosigkeiten entschieden gern.
    Darf ich noch mal „Herzilein“ sagen und dich bitten, deine Etüde per Kommentar zu verlinken? Katharinas Etüde hat gepingt, deine nicht *gggrrrrrhhhhhhhhknnnnnuuuuurrrrrrrr*.
    Liebe Grüße 😉
    Christiane, lachend

    Gefällt 1 Person

    1. Oh, herzlichen Dank! Mich freut es immer, wenns gefällt, insbesondere, wenn es sich um Texte handelt, von denen ich mir eigentlich dachte: „Nee, das kannste unmöglich veröffentlichen!“ ;-)

      Schöne Grüße zurück. auch an die Kollegen

      Liken

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google Foto

Du kommentierst mit Deinem Google-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s