abc.Etüden KW 8/9 I

abc.etüden 2020 08+09 | 365tageasatzaday

 

Guten Morgen, liebe Leserinnen und Leser,

eigentlich sollte diese erste Etüde für die Kalenderwochen 8 und 9 schon gestern erscheinen, aus Gründen des aktuellen Bezuges und so. Aber irgendwie schob sich dann doch die letzte Rezension dazwischen. Über manche Begebenheiten kann man aber auch einen Tag später noch berichten. Die Etüden werden wie üblich von Christiane geleitet, die von mir diesmal sehr geschätzte Wortspende stammt vom ebenso geschätzten Kollegen René, der die Etüden mittlerweile auf seinen Zweitblog verlegt hat, wo er als „BerlinAutor“ unterwegs ist.

 

„Juhu, schon Dienstag!“

„Ja, wir machen Fortschritte. Wie war denn Dein Montag so?“

„Hervorragend – wenn da nicht dieser MDR-Schabernack gewesen wäre …“

„Was haben die denn verbrochen?“

„Na, in Dresden versammelte sich ja kürzlich das Neonazi-Gesindel zwecks eines „Trauermarsches“ anlässlich der Bombenangriffe auf Dresden von 1945.“

„Hab ich mitbekommen. Traurig, diese Leute. Die Gegendemonstranten waren aber in der Überzahl hieß es.“

„Ja, das ist ja auch gut so!“

„Und wo ist jetzt das Problem?“

„Nun, der MDR brachte einen Bericht über den sogenannten „Trauermarsch“ und die Gegendemo und dafür wurde ein breites Transparent der Gegendemonstranten retuschiert.“

„Was war drauf?“

„Da war ein Bild des Hitler-Attentäters Georg Elser drauf. Und nach der Retusche halt so ziemlich gar nichts mehr. Sah aus, als hätten die Gegendemonstranten ein weißes Bettlaken vor sich her getragen. Nun bin ich selten auf Gegendemos, bin mir aber sicher, dass das Tragen schlicht weißer Bettlaken eher selten auf solchen Veranstaltungen durchgeführt wird …“

„Aber der Sender hat doch sicher drauf hingewiesen, dass das Bild bearbeitet wurde?“

„Nope! Man hat später lediglich darauf hingewiesen, dass da ein Fehler passiert sei.“

„No shit Sherlock! Hat keiner gesagt, wie´s dazu kam?“

„Doch, später hieß es, ein Grafiker habe, ohne Wissen der Redaktion, das Bild bearbeitet, damit es in den vorgefertigten Rahmen passe.“

„Aber das Transparent ist doch immer noch drauf, wenn ich das richtig verstanden habe?“

„Richtig, mit dem Rahmen kann´s also eigentlich nicht viel zu tun gehabt haben. Na, und jetzt erheben sich natürlich die Kritiker und werfen dem MDR tendenziöse Berichterstattung vor.“

„Und das doch wohl zu Recht!“

„Na sicher! Aber offensichtlich reicht dem MDR nicht, es sich mit den Schergen vom rechten Rand zu verscherzen, die bei öffentlich-rechtlichen Sendern beharrlich weiter etwas von „Propaganda“ und „Staatsmedien“ blubbern, nein, jetzt wollen sie es sich wohl auch noch mit anderen verscherzen.

 

300 Worte.

 

3 Kommentare zu „abc.Etüden KW 8/9 I

    1. Ich hoffe, dass es neu ist, ich hoffe, dass es ein Einzelfall ist und ich hoffe, dass es das Versehen eines Mitarbeiters war. Vielleicht war es aber auch gut gemeinter Vorsatz, im Sonne von:

      Grafiker 1: „Wer is´n das da auf dem Transparent?“

      Grafiker 2: „Hm, kenn ich nicht – wahrscheinlich irgendso´n Linksfaschist. Mach den mal lieber wech, sonst kriegen wa Ärger …“

      Gefällt 1 Person

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google Foto

Du kommentierst mit Deinem Google-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s

This site uses Akismet to reduce spam. Learn how your comment data is processed.