Frank vom Blog „reisswolfblog“ — Frollein von Kunterbunt

Frank ist einer dieser talentierten Menschen, die nicht nur lesen, sondern auch selbst scheiben.Daher findet man auf seinem Blog nicht nur unzählige Rezensionen zu tollen und spannenden Büchern, sondern ebenso seine abc.Etüden, die wöchentlich rauskommen.Bereit seit fünf Jahren postet Frank mit einer beeindruckenden Kontinuität seine Rezensionen, sodass seine Website ein empfehlenswerter Fundus für uns alle […]

über Frank vom Blog „reisswolfblog“ — Frollein von Kunterbunt

 

Hallo, liebe Leserinnen und Leser,

mit aller mir innewohnenden Bescheidenheit weise ich auf das Frollein von Kunterbunt und ihren Blog hin. Es begab sich nämlich, dass besagtes Frollein mir Fragen rund um die Themen Literatur, lesen u. ä. stellte, die ich natürlich gerne beantwortete, denn wie schon Malmsheimer sinngemäß sagt: „Wer mich fragt, darf sich nicht wundern, wenn er Zeuge eines Antwortversuches wird!“

Deshalb gibt es nun in des Frolleins Blog meine Antworten auf die Fragen zu lesen. Aber auch und gerade abseits der Fragen ist ihr Blog ein sehr lesenswerter, weswegen meiner geschätzten Leserschaft ein dortiger Besuch wärmstens empfohlen wird.

Herzlichen Dank für die Aufmersamkeit.

5 Kommentare zu „Frank vom Blog „reisswolfblog“ — Frollein von Kunterbunt

  1. Herrlich. Wenn ich selbst lesen könnte, ich würde spätestens jetzt anfangen Bücher selbst zu rezensieren :-) Absolut tolles Interview. Kann man ge-rebloggtes (?) eigentlich auch wieder rebloggen? Weil ich finde das sollte auch einer noch größeren Nachwelt nicht vorenthalten bleiben :-)

    Gefällt 2 Personen

    1. Es ist nie zu spät, es zu lernen. ;-) Und ganz herzlichen Dank!

      Ob man Rebloggtes rebloggen kann, weiß ich nicht, es kämer aber auf einen Versuch an … :-) Der Ursprungsbeitrag beim Frollein von Kunterbunt lässt sich aber sicherlich nochmal rebloggen.

      Gefällt 1 Person

  2. Lieber Frank!

    …ein ganz wunderbares und kurzweiliges Interview!

    Mein persönliches Highlight:

    Jetzt mal ganz ehrlich: Hast du schon mal ein Buch nach seinem Einband beurteilt?
    Nein, ich beurteile ein Restaurant, in dem ich mir eine Lebensmittelvergiftung zugezogen habe, ja auch nicht nach der Tischdekoration.

    …trifft genau ins Epizentrum meines Humors!!!

    Lieben Gruß
    Andreas

    Gefällt 2 Personen

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google Foto

Du kommentierst mit Deinem Google-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s

This site uses Akismet to reduce spam. Learn how your comment data is processed.