Freitagsfragen #51

Guten Morgen, liebe Leserinnen und Leser,

ich habe die gestrigen Freitagsfragen aus dem Brüllmausblog mitnichten vergessen, ich saß nur gestern schon recht früh am Rechner und, nun ja, zu diesem Zeitpunkt gab es noch keine solchen, also dachte ich mir: „Ach, schreibste halt die für demnächst geplante (und von der Öffentlichkeit übrigens weitgehend unbeachtete – wie auch die davor, und die davor) Rezension.“ Gesagt, getan.

Später – eigentlich so ziemlich zeitgleich – kamen sie dann doch noch, die Freitagfragen. Da ich aber aus Prinzip keine zwei Beiträge pro Tag schreibe bzw. veröffentliche, mussten sie bis heute warten.

Genug der Vorrede, legen wir los. Die Fragen und Antworten lauten:

1.) Wenn es Warnhinweise für Menschen gäbe, wie lautete Deiner?

Oh, momentan müsste das eher eine Art Beipackzettel in 214 Sprachen und mit ca. 16.000 Seiten sein. Ich hatte bzw. habe eine Woche, in der ich quasi nur aus Zündschnur bestehe. Mich regen derzeit halt einfach viel zu viele Dinge auf. WordPress zum Beispiel. Entweder WordPress ist defekt oder aber die DSGVO hat die Blogosphäre tatsächlich dermaßen leergefegt, dass man in diesem Fall nur „Danke, Brüssel!“ sagen kann, wiewohl ich ansonsten bekennender Fan der EU bin, die ich für die beste Erfindung der Menschheit seit ´45 halte.

Und ich bin auch beileibe kein Zahlenmensch und die Statistik von WordPress war mir immer, nun ja, nicht egal, aber sie spielte eine untergeordnete Rolle. Wenn ich aber berücksichtige, dass ich in diesem gerade zur Hälfte vergangenen Monat bereits einen – mit diesem hier zwei – Beiträge mehr geschrieben habe als im gesamten Vormonat, und ich das dann in Relation zu den Aufrufzahlen setze, dann kann ich nur zu zwei Schlussfolgerungen kommen: Entweder ich kann nicht mehr halbwegs vernünftig schreiben oder aber WordPress ist defekt.

An dieser Stelle ein Dank an die verbliebene treue Leserschaft.

2.) Was lief in dieser Woche richtig gut?

Hätte ich diese Frage bis gestern Nachmittag beantworten müssen, hätte ich mit ziemlicher Sicherheit gesagt: „Eigentlich nix!“ Nun hatte ich mich aber für gestern Nachmittag bei einer ganz zauberhaften Person zum Kaffee eingeladen, die wiederum für die Anwesenheit einer ganz anderen sehr zauberhaften Person sorgte, deren Anwesenheit mir noch in der letzten Woche – wiewohl geplant – versagt blieb. Hach ja, schön war´s. *seufz*

3.) Was sollte ein Besucher Deiner Heimatstadt (oder einer Stadt Deiner Wahl, falls Du Deine Heimatstadt nicht preisgeben möchtest) unbedingt gesehen haben?

Ich wohne quasi mittig zwischen zwei Mittelzentren, deren Besuch ich jedem anraten würde. Da gibt es unter anderem schöne Bauwerke der Weserrennaissance und vieles andere zu bestaunen. Hier in meiner Stadt – da gibt es relativ wenig. Die Stiftskirche, in Teilen schon seit etwa 800 Jahren hier und mit immerhin fünf Giebeln über dem Seitenschiff, könnte man sich mal ansehen. Und im hiesigen Steinbruch gibt es immer wieder mal spannende Dinosaurier-Spuren zu betrachten, wer also Kinder, vermutlich vorzugsweise Jungs, in ihrer Dinosaurier-Phase hat, der käme auch auf seine Kosten. Ansonsten, würde ich spontan sagen, gibt es nix, da müsste man schon in die eingangs erwähnten Mittelzentren ausweichen.

4.) Die Wahl der Qual: Schlüssel oder Handy zuhause vergessen?

Handy! Den Schlüssel zu vergessen, kann sehr, sehr teuer werden. Schlüsseldienste sind in den allermeisten Fällen die Raubritter unserer Zeit. Abgesehen davon weiß ich aus eigener Erfahrung, vorzugsweise am Wochenende, wie entspannend es sein kann, sein Handy nicht dauernd um sich zu haben.

 

Nun denn, geneigte Leserschaft, das war es auch schon wieder. Ich spiele ob der wenigen Stunden Schlafs in der letzten Nacht durchaus mit dem Gedanken, ein „Matchbox Twenty“-Album einzuwerfen um damit noch mal ein Stündchen wegzupennen, bis ich mich aber entschieden habe, wünsche ich schon mal ein schönes Wochenende und:

Gehabt euch wohl!

 

10 Kommentare zu „Freitagsfragen #51

  1. Ich habe übrigens mittlerweile den Verdacht, dass die Besucher noch da sind, aber nicht gezählt werden, weil sie dem nicht zugestimmt haben. Aber ich werde sehen, ob ich das überprüfen kann. Also weniger sorgen, mehr schreiben. ;)

    Gefällt 1 Person

    1. Das klingt plausiblel, solltes Du da Weiteres erfahren, wäre ich über eine Info dankbar.

      Mehr schreiben? Noch mehr? Neun Beiträge in diesem Monat, also quasi jeden zweiten Tag einen – das muss reichen. ;-)

      Liken

  2. Ich hab mich nicht alles gelesen… Stimme aber zu. Seit der dsvgo sind so einige Leute verschwunden. Ansonsten tippe ich auf das typische Sommerloch… Hoffentlich

    Gefällt 1 Person

    1. Wie, Du hast nicht alles gelesen? ;-) Ich quäle mich übrigens durch „Borderlands 2“, weißt Du, ob das weniger nervig wird, oder soll ich es lieber ganz lassen!? ;-)

      Liken

      1. Na! Danach hab ich den Rest gelesen!😂😂😂und nein… Dazu kann ich dir Tatsache nix sagen. Ich kämpfe mich, wenn ich Zeit hab durch State of Decay 2

        Gefällt 1 Person

  3. Was genau ist dein Problem mit WordPress? Es gab in letzter Zeit mehrere, vielleicht weiß wer was genaues.Unter anderem emtfolgt WP schon mal ganz gern selbstständig Blogs. Die DSGVO hat dafür gesorgt, dass viel gelöscht wurde, klar, vielleicht liegt es aber auch an der Ferienzeit. Die ein oder andere Person mag da vielleicht gerade keine Blogs lesen.

    Gefällt 3 Personen

    1. Ich schätze. es liegt tatsächlich an Urlaub oder ähnlichen Dingen, aber ich kenne das nur aus den Vorjahren so halt nicht, als es ja auch Sommer, Urlaub u.ä. gab. Deswegen wundert es mich. Das WordPress nichts dafür kann, wiewohl es mich immer noch wundert, manchmal nachweisbare Aufrufe zu haben, die nicht gezählt werden, ist mir klar. Dass WordPress selbständig Blogs entfolgt, ist mir noch nicht untergekommen. Hach, ich leide halt ein bisschen unter den ausbleibenden Aufrufen, ich schätze, das gibt sich wieder. ;-) Doof isses trotzdem!

      Gefällt 4 Personen

Schreibe eine Antwort zu fraggle Antwort abbrechen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google Foto

Du kommentierst mit Deinem Google-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s

This site uses Akismet to reduce spam. Learn how your comment data is processed.