Freitagsfragen ausm Urlaub # 42

Freitagsfragen_Logo

Hallo, liebe Leserinnen und Leser,

ich gebe zu, am vergangenen Freitag die aktuellen Freitagsfragen aus dem Brüllmausblog verpasst zu haben. Wobei „verpasst“ nicht das richtige Wort ist, ich habe sie eher ausgelassen. Zum Einen, weil ich ohnehin schon Freitagsfragen während meiner kurzen Blog-Abwesenheit verpasst habe, die es nachzuholen gilt, zum Anderen, weil ich im vollen Bewusstsein der Tatsache, ein sehr, sehr anstrengendes, wenn auch schönes Pfingstwochenende vor – mittlerweile hinter – mir zu haben, mich einfach mal nicht mit bloggen beschäftigt habe.

Nun aber habe ich Zeit und Muße, mich – wenigstens in Kurzform – mit den Freitagsfragen auseinanderzusetzen, denn: Ich habe in dieser Woche Urlaub! Yay! Im Grunde genommen fünf Tage voller Nichtstun! Wer mich in dieser Zeit anruft – ein paar zauberhafte Personen sind davon explizit ausgenommen (quod erat demonstrandum) -, muss sich nicht wundern, wenn er oder sie sich meinen Unmut zuzieht, wenn er oder oder sie etwas von mir möchte. – Ich gendere schon wieder, warum tue ich sowas!? ;-)

Der lange Rede kurzer Sinn: Los geht es mit den Freitagsfragen, allerdings denen vom 04. Mai 2018, die vom letzten Freitag versuche ich irgendwann bis zum nächsten Freitag dazwischenzuschieben. :-)

1.) Was kannst Du sehr gut?

Das sollen, ehrlich gesagt, andere beurteilen. Ich gehöre zu den Menschen, die von sich behaupten, vieles ein bisschen, aber nichts richtig zu können. Ich würde das auch gerne näher ausführen, eigentlich ist mit dem zweiten Satz aber schon alles gesagt.

2.) Was kannst Du nicht so gut, tust es aber trotzdem?

Meinen Job! ;-) Nein, ganz ehrlich, es kommt mitunter vor, dass ich wirklich diesen Eindruck habe. Mein Job besteht im Kern daraus, die Fehler anderer Menschen aufzuspüren und lasst Euch gesagt sein: Die Fülle an Möglichkeiten für besagte Fehler ist unerschöpflich. Und da kommt bisweilen der Gedanke: „Was mache ich hier eigentlich?“ auf.

3.) Schläfst Du gut?

Gelegentlich. ;-) Nein, mal ohne Kappes – also Unsinn -, im Grunde schlafe ich meistens ganz gut. Tue ich das nicht, gibt es dafür meistens Gründe.

4.) Die Wahl der Qual: mit Eiswasser die Zähne putzen oder mit viel zu heißem Wasser duschen müssen?

Du liebe Güte, wes Geistes entspringt diese Folter-Frage!? ;-) Nun, eigentlich habe ich es ja lieber zu warm als zu kalt, das gilt allerdings in erster Linie für Lufttemperaturen. Zu heißes, nein, viel zu heißes Wasser hat dagegen eher den Charme von Guantanamo, daher nehme ich mit freudigen die einwöchige Verwendung des Eiswassers.

 

Das war es auch schon wieder. Ich wünsche allseits noch eine schöne Restwoche.

Gehabt euch wohl!

 

2 Kommentare zu „Freitagsfragen ausm Urlaub # 42

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google Foto

Du kommentierst mit Deinem Google-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s

This site uses Akismet to reduce spam. Learn how your comment data is processed.