Freitagsfragen #37

Freitagsfragen_Logo

Hallo, liebe Leserinnen und Leser,

nun, da mich die Woche eingesogen, durchgekaut, als ungenießbar empfunden und wieder ausgespuckt hat, nur um diesen Vorgang ab dem kommenden Montag erneut in dieser Reihenfolge durchzuführen, nun also habe ich ein wenig Zeit, von der ich mindestens 48 Stunden für absolutes Nichtstun verwenden werde und etwas davon auch für die Beantwortung der aktuellen Freitagsfragen aus dem Brüllmausblog.

Die aktuellen Fragen und dazugehörigen Antworten lauten:

1.) Welche beiden Film- oder Seriencharaktere würdest Du tauschen, um den komischsten Plot zu erhalten?

Oha, meine Paradedisziplin: Filme und Serien! Nein, mal wirklich, es gibt wenig Bereiche, in denen ich kompetenzbefreiter bin als bei Filmen und Serien.

Wenn ich die letzten zehn von mir gesehenen Kino-Filme auslisten sollte, dann bestünde die Liste zu mehr als der Hälfte aus „Star Wars“- und „Hobbit“-Filmen. Ich gehe sogar so wenig ins Kino, dass es vielleicht der letzte Teil von „Der Herr der Ringe“ noch in diese Liste schaffen würde. Und „Rango“, den habe ich vor Jahren im Rahmen einer im Nachhinein nicht mehr erklärlichen Spontanhandlung gesehen. Der war gut, erreichte aber zu meinem Leidwesen nicht ansatzweise den finanziellen Erfolg der Genre-Größen aus den letzten Jahren.

Vieles im Bereich „Film“ geht also an mir vorbei. Zwei zauberhafte Menschen wollen mich beispielsweise schon seit langer Zeit überreden, gemeinsam die „Guardians of the Galaxy“-Filme anzusehen, aber bei Dingen wie Waschbären mit Wumme steige ich für gewöhnlich aus.

Mit einer anderen ganz zauberhaften Person habe ich lange Jahre regelmäßig Filme aus dem Horror-Genre gesehen. Aber irgendwie nahm das ab, als ich bei so etwas wie einem „Jump-Scare“ im Film „Katakomben“, der – man glaubt es kaum – in den Katakomben von Paris spielt, mit einem quietschenden „Uääh“, für das sich jedes sechsjährige Kind geschämt hätte, höher vom Sofa aufsprang als der Fußballer Naldo beim Kopfball … Ich stelle da aber keinen Kausalzusammenhang her.

Und auch was Serien angeht, bin ich eher ahnungslos. Große Serien der letzten Jahre wie „The Walking Dead“ oder „House of Cards“ gingen nicht nur an mir vorbei, sondern das sogar vollumfänglich. Auch früher war ich schon kein Serien-Fan, das beste an „Akte X“ war Gillian Anderson und „Lost“ habe ich wahrscheinlich nie verstanden.

Seit ich sogar von „Game of Thrones“ Staffeln verpasst habe, steht für mich fest, das Serien nicht für mich geschaffen sind. Ich sehe sowieso selten fern und ich könnte es überhaupt nicht leiden, an Tag X um die Zeit Y vor dem Fernseher sitzen zu müssen, weil dann Serie Z läuft.

Wenn ich überhaupt Serien verfolge, dann Comedy-Serien, und auch das wird zunehmend weniger. Hm, ist „zunehmend weniger“ nicht irgendwie sinnfrei? Egal!

Na, um die Frage zu beantworten, weiche ich dann auch mal in eben diesen Bereich aus, in dem ich wenigstens etwas Kenntnisse aufweise, indem ich sage:

Mich hätte das Ergebnis interessiert, das man gehabt hätte, wenn bei „How I met your mother“ Cobie Smulders und Neil Patrick Haris die Rollen getauscht hätte. Dann hätte man einerseits eine homosexuelle Beziehung zwischen „Ted Mosby“ und „Barney Stinson“ gehabt und andererseits wäre „Robin Scherbatzy“ ein promiskuitives Miststück, das reihenweise Männer flachlegt …

Ich schätze, die eine Hälfte der potentiellen Zielgruppe hätte die Serie dann mit Desinteresse gestraft, die andere hätte einen medialen Shitstorm intiiert. Aber wer weiß das schon so genau?

Übrigens: Auch von „How I met your mother“ habe ich die letzte Staffel bis heute nicht gesehen. Pro7 hatte seinerzeit die geniale Idee, die einzelnen Folgen an Tagen auszustrahlen, an denen Fußballspiele stattfinden und die Wiederholung der Folgen sehr bald in den Vormittag verlegt. Genialer Schachzug! Aber was will man schon von einem Sender erwarten, der kürzlich erst anhand des Spiels „Fortnite“ eine neue Killerspiel-Debatte vom Zaun brechen wollte …

2.) Was würdest Du schaffen, um als vorgetäuschter Künstler in einer Kunstausstellung gezeigt zu werden?

Ich bin mir nicht sicher, ob ich die Frage richtig verstehe!? Wenn ich etwas schaffe, dann bin ich doch im Prinzip schon Künstler, oder nicht!? Über den künstlerischen Wert des Schaffens ließe sich dann ja wieder streiten …

Aber gut, sollte ich etwas schaffen müssen, das auch auf Kunstausstellungen gezeigt würde, dann würde ich mir die von Konrad Kujau gefälschten Hitler-Tagebücher beschaffen, die belanglosesten, banalsten und lächerlichsten Stellen ausschneiden und in einem reinweißen Raum an willkürlichen Stellen an die Wand tackern!

Warum?

Ich habe keine Ahnung, aber mir fiel gerade nichts Seltsameres ein, aber bis zur hypothetischen Kunstausstellung bleibt bestimmt noch genügend Zeit, um sich irgendeine Begründung einfallen zu lassen, die ganz dolle edgy ist!

3.) Wenn Geld und Barrieren kein Problem darstellten, welchen Beruf würdest Du ausüben?

Da ich die Frage schon öfter ähnlich beantwortet habe, fasse ich mich kurz: Eine Buchhandlung!

4.) Die Wahl der Qual: von Läusen befallen werden oder eine Rede vor schlechtem Publikum halten?

Bitte? Ich würde jederzeit eine Rede vor noch so schlechtem Publikum halten, bevor ich mich stattdessen von irgendwelchen Viechzeugs befallen lasse!

 

Das war es schon wieder für heute. Ich wünsche noch einen schönen restlichen Freitag und ein hoffentlich schönes, entspanntes Wochenende.

Gehabt euch wohl!

 

 

10 Kommentare zu „Freitagsfragen #37

  1. Was ich sehr sympathisch finde, dass du offensichtlich ähnlich „altmodisch“ bist wie ich und noch nicht streamst. Gibt es dieses Wort überhaupt? Das ist ja wieder so ein Schwachsinn, der eingedeutscht wurde. Wie dem auch sei, ich habe zu Hause nicht mal einen Internet-Anschluss. Bei uns läuft es noch so altmodisch, dass wir sogar noch einen Röhren-Fernseher haben und einen Plattenspieler. Sogar ein Telefon mit Wahlscheibe. Ich glaube, das ist wohl kaum zu toppen ;)

    Gefällt 1 Person

    1. Nein, das ist tatsächlich kaum zu toppen! :-) Hier ist der Fernseher schon flach, das Telefon schnurlos und einen Internetanschluss gibt es auch, wenn auch seeeehr langsam. :-)

      Ich sehe für mich halt keinen Sinn in den unterschiedlichsten Streaming-Diensten. Weder habe ich Lust, allein 1.500 Filme zu sehen, noch bis zum Erbechen x Staffeln von Serie xy zu schauen. Aber wer das möchte, soll es tun.

      Gefällt 1 Person

      1. Mich schrecken tatsächlich einfach die Kosten. Und ich bin überrascht, wie leicht manche dafür wirklich sehr viel Geld ausgeben.
        Da hat man sich früher beklagt, wie verdammt teuer das Telefonieren ist. In diesem Fall scheint keiner darüber nachzudenken und es auch vollkommen normal zu finden.

        Ich frage mich eben dann auch, ob ich das wirklich alles abgesehen kann. So wichtig ist Fernsehen nun auch wieder nicht.

        Gefällt 1 Person

  2. Vielen Dank für Deine ausführlichen Antworten!

    Wenn man keinen TV-Anschluss hat (was schon einen Internet- und TV-Anbieter wortlos werden ließ), schaut man wohl vor allem Serien. Und man kann sich aussuchen, was und wann und Pausen und sowieso. Das gefällt mir so viel besser.
    Ich habe mich einmal richtig erschreckt, als ich bei meinen Eltern eine Folge geschaut habe, die ich shcon kannte. Nicht nur versaut die Werbung zwischendurch die komplette Stimmung, auch war es so grauenhaft geschnitten, dass wichtige Szenen fehlten und das Ganze überhaupt keinen Sinn mehr hatte. Nie wieder TV Anschluss!

    Bei Filmen muss ich aber auch passen. Ich kann mich nie an Titel erinnern, bringe Filme durcheinander und zwischendrin drifte ich gerne mal an eher wichtigen Stellen ab und weiß dann gar nicht mehr, worum es eigentlich geht. :D
    Jedoch habe ich in den letzten 2 Jahren sehr viele Filme geschaut und auch richtig gute. Big Fish zum Beispiel oder irgendwas mit Kite.Achja, Kite Runner. Sehr bewegend.

    Für die Künstlerfrage hatte ich mir auch etwas ausgedacht, aber das ist nicht jugendfrei und ich weiß nicht, ob ich das hier bringen dürfte. :D

    Gefällt 1 Person

    1. Hm, die Antwort auf die Künstlerfrage interessiert mich dann doch … ;-)

      Der Vorteil eines TV-Anschlusses liegt meiner Meinung nach einzig darin, dass das Fernsehen, zumindest die Sender der ÖR, noch Nachrichten- und Informationssendungen im Angebot haben, was Netflix und Co. eben nicht bieten können bzw. wollen. Und da ich gerne das Gefühl habe, gut informiert zu sein, führt an einem TV-Anschluss letztlich doch nichts vorbei. :-)

      Gefällt 1 Person

  3. Ja, ja, ja und weiß ich nicht. ;))
    Aber Guardians of the Galaxie ist ein absolutes must have. Welche Filmen fallen euch ein, die es schaffen, über einen Zeitraum von 2 1/2 h ein wundervolles Kalauerniveau aufrecht zu erhalten und nicht in den ersten zwanzig das gesamte Pulver zu verschießen. Man schaut den Film und denkt,“Ne echt? Den Witz bringen die jetzt nicht wirklich“ Und dann zögern sie die Pointe wundervoll heraus, dass man noch mehr lachen muss. ;))))

    Gefällt 2 Personen

  4. Bei Lost bin ich irgendwo mitte zweiter Staffel verwirrt ausgestiegen …. ich hab mir das Ende erzählen lassen … ich hab es sogar mal nachgelesen … hab es aber immer noch nicht gerallt. Game of Thrones hab ich gelesen und da war die Serie freilich ein muss. Wobei … ich schaue dir Serie wohl eher deshalb, weil ich nach so vielen gefühlten Jahrtausenden … endlich wissen will, wie die verdammte Geschichte ausgeht! Selbst wenn die dann nicht so ausgeht, wie vielleicht in den Büchern. Für die Bücher ist der Zug irgendwie abgefahren nachdem ich 8 Jahre lang auf den verdammten nächsten Band warten musste!!! Und Walking Dead … eay … da sind Zombies drin! In Z-Nation allerdings auch. Die mag nicht so ein hohes Budget haben, ist aber dennoch genial ;-)

    Gefällt 1 Person

  5. Es beruhigt mich ja immer, dass es auch noch andere Menschen gibt, die weder „Games of Throne“ noch „Walking Dead“ oder sonstige Serien gesehen hat und Lost habe ich auch nicht verstanden :-) Allerdings empfehle ich dir ganz dringend den Waschbären mit Wumme – da wirst du bestimmt Spaß dran haben….. Hab ein schönes Wochenende und eine bessere Woche :-)

    Gefällt 1 Person

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google Foto

Du kommentierst mit Deinem Google-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s

This site uses Akismet to reduce spam. Learn how your comment data is processed.