Liebster-Award

liebster-award-2

Hallo, liebe Leserinnen und Leser,

die Klabauterfrau stellte im Rahmen des „Liebster-Awards“ eine Reihe schöner Fragen, welche die geschätzte Blogger-Kollegin wortgeflumselkritzelkram unlängst beantwortete. Das wiederum inspirierte mich, selbiges ebenfalls zu tun. Beiden sei an dieser Stelle herzlich gedankt! Genug der Einleitung, schreiten wir zur Tat!

Stell dir vor, ich lade dich übers Wochenende ein. Was würdest du mir als Gastgeschenk mitbringen?

Tja, was Geschenke angeht, bin ich relativ inkompetent! Mir will irgendwie selten das Richtige einfallen. Meistens schenke ich daher Bücher, das kann ich wenigstens noch relativ gut. Und dann gibt es da so ein, zwei ganz zauberhafte Personen, denen ich etwa ein- bis zweimal im Jahr – neben den obligatorischen Büchern – allerlei nutzlosen Tand schenke. Ich denke mir bei diesem Tand immer etwas, nichtsdestotrotz bleibt es nutzloser Tand.

Also würde es sowohl bei der Klabauterfrau, als auch bei wortgeflumselkritzelkram auf ein Buch hinauslaufen. Alternativ könnte ich Ersterer auch eine Flasche „Küstennebel“ mitbringen – obwohl man ja eigentlich keinen Alkohol schenken soll, aber „Küstennebel“ geht für jeden Menschen nördlich von Göttingen eigentlich immer. Als Alternative für wortgeflumselkritzelkram hätte ich einen Werder-Schal im Angebot – davon kann man nie genug haben! 😉

Gab es bestimmte Kindergeburtstagtraumen bei dir? Spiele, essen….

Da gab es dieses Spiel mit der Schokolade, den Handschuhen, dem Schal und dem Besteck – die Älteren werden sich erinnern. Das habe ich immer gehasst! Und im Topfschlagen war ich auch eine Niete, keine Ahnung. warum. Obwohl, wenn ich so meinen nicht vorhandenen Orietierungssinn berücksichtige – der erklärt viel…

Einzige wirklich halbwegs traumatische Erfahrung war ein Wespenstich bei meinem eigenen Geburtstag. Ich muss so sieben Jahre alt geworden sein, als alle fröhlich feierten, das Essen fertig war und wir uns nach draußen setzten, um selbiges zu verkonsumieren, als… ich meine Hand auf den Tisch legte, wo sich aber bereits eine Wespe befand, die sich – völlig zu recht – in ihrer Ruhe gestört fühlte und mich stach.

Ich reagierte völlig angemessen: Ich fing an zu heulen! Aber hey, ich war ja noch jung und nicht wirklich auf so etwas vorbereitet. Seltsamerweise wurde mir diese Reaktion aber auch nie nachgetragen, obwohl Kinder ja bekanntlich grausam sein können. Na, vielleicht hatten sie alle ein ähnliches Erlebnis.

Dieses Erlebnis führte aber letztlich dazu, dass ich Wespen auch heute noch mit einer, ich möchte es mal „Semi-Panik“ nennen, gegenübertrete. Ich kann die Viecher nicht leiden!

Verrätst du deinen Kosenamen deiner Eltern für dich?

Mein erster Reflex war eigentlich, zu sagen: „Nein, das tue ich natürlich nicht!“ Mein zweiter Gedanke war aber: „Warum eigentlich nicht?“ Da ich mir auf den zweiten Gedanken keine plausible Antwort geben konnte, beantworte ich die Frage jetzt mal ausschweifend:

Also, mein Vater nennt mich „Ach, lebst Du auch noch?“, was ich jetzt mal unkommentiert so stehen lasse. Meine Mutter hat mich früher beim Spitznamen des großen Sinatra gerufen. Ich habe ihr das irgendwann verboten und als Gegenleistung dafür nicht mehr „Muttern“ gesagt.

Teile meines Freundeskreises nennen mich tatsächlich Fraggle – was ich mittlerweile klaglos über mich ergehen lasse – und mein Bruder nennt mich beharrlich „Kleiner“, was vor dem Hintergrund, dass ich bald 40 werde, irgendwann nicht mehr komisch ist. 😉

Am schlimmsten war allerdings die Bezeichnung, die meine Oma väterlicherseits für mich hatte: Sie nannte mich „Prinz“, alternativ sogar „Prinzchen“. Spätestens so im Pubertäts-Alter kommt man damit nicht mehr so ganz gut klar…

Geschmäcker ändern sich oft. Hast du aus deiner Kindheit irgendetwas mit ins Erwachsensein mitgenommen?

Also, ich mochte als Kind schon gerne eher salzigen Knabberkram als Süßes. Hm, ich muss ein seltsames Kind gewesen sein. 😉 Jedenfalls, diese Vorliebe hat sich bis heute gehalten. Mir sind also Chips und Flips lieber als alles, was Haribo und Co. so im Angebot haben.

Abseits der kulinarischen Vorlieben hat mir meine Mutter mal gesagt, dass ihr aufgefallen ist, dass ich heute immer noch die selben Angewohnheiten habe, wie ich sie schon als Kind hatte, wenn ich entweder gelangweilt bin oder aber intensiv nachdenke. So reibe ich zum Beispiel regelmäßig die Fingerknöchel aneinander. Keine Ahnung, warum ich diesen Tick habe, vielleicht hat es mir in der Grundschule geholfen, den Matheunterricht besser zu überstehen!?

Dein langjähriger Postbote baggert dich an. Was machst du? Was unternimmst du dafür/dagegen?

Mein Postbote ist ein sehr freundlicher und netter Mensch, fällt aber absolut nicht in mein Beuteschema. Sollte ich mich mal – was mit ziemlicher Sicherheit nie passieren wird – aus lauter Verzweiflung Männern zuwenden, kommen ohnehin maximal Rob Thomas, Patrick Esume und vielleicht noch Gil Ofarim in Frage, sicherlich aber eben nicht besagter Postbote. 😉

Sollte aber irgendwann eine Postbotin vor der Tür stehen, die optisch irgendwo zwischen Sophie Turner und Henriette Confurius liegt – gerne auch 10 Jahre älter als die beiden genannten – dann wäre ich erst mal zu jeder Schandtat bereit. 🙂

Jemand findet deinen Blog total toll und will ihn dir abkaufen! Schlägst du zu? ….nein , keine Millionen! Es sind nur 999€ für alle Rechte und Worte.

Tja, also, es gibt sicherlich Momente – wenn auch wenige – in denen ich sagen würde: „Sofort! Ja! Hier und jetzt, bar auf die Kralle“! Denn manchmal – ganz selten – artet bloggen für mich in Stress aus. Generell bin ich der Idee aber eher abgeneigt. Da warte ich doch lieber auf meine Steuerrückzahlung! Steuererklärung! Verdammt, ich muss meine Steuererklärung machen, da war doch was…

Jemand möchte dir deinen größten Wunsch ( Reise, Resthof ect) erfüllen. Dafür musst du nur einmal nackischt über euren Dorfplatz und zurück zur Geschäftszeit laufen! Machst du mit?

Geht es bei der Frage nur um erfüllbare Wünsche? Denn mein größter Wunsch ist leider nicht so wirklich erfüllbar. Wäre das aber möglich, dann würde ich sogar eine Woche lang jeden Tag über den Dorfplatz rennen. Einmal, weil da sowieso nie jemand rumläuft und zum Zweiten weil ich in unserer beschaulichen Stadt ohnehin keine Reputation genieße. Ich habe übrigens elegant das Wort „Standing“ vermieden! 😉

Wenn du dir eine Superkraft für dich aussuchen könntest, welche würdest du wählen?

Gute Frage! Also, fliegen fällt aus, ich habe Flugangst. Wobei man mir mal dargelegt hat, dass ich keine Angst vorm Fliegen sondern vorm Abstürzen habe. Das mag richtig sein, ich halte es für semantische Spitzfindigkeit!

Jedenfalls, gemäß „superhelden-universum.de“ – und ja, ich habe das erneut gegooglet – hat Thor so seine Vorzüge: Er ist robust gegen schwere Verletzungen und Krankheiten, und vor allem, er altert nur sehr langsam! Letzteres würde ich mir dann aussuchen.

Wenn du einem neugeborenen Kind einen einzigen Rat geben könntest, welcher wäre das?

Gesetzt den Fall, es verstünde mich schon – ha, was ein Konjunktiv – würde ich wohl sagen: „Vertraue auf die Meinung der Menschen, die Dir wichtig sind, aber tue letzten Endes das, was Du für richtig hältst!“

Worüber könntest Du Dich jeden Tag aufregen?

Oh, über vieles! Darüber, dass die Welt zu großen Teilen von Idioten und/oder Verrückten regiert wird. USA, Türkei, Syrien, mittlerweile sehen die Russen amerikanische Jets schon als potentielle Ziele. Herzlichen Glückwunsch, mögest Du in interessanten Zeiten leben. Da wünscht man sich doch wirklich die 90er zurück, oder!? Trotz Haddaway, Dr. Alban und diesem ganzen anderen muskalischen Mist, den man da ertragen musste!

Und worüber ich mich immer noch wirklich jeden Tag aufregen kann, ist die AfD, inklusive Frauke Petry und ihrem ganzen Gesocks, das ihr folgt! Frauen, so sagt man, Frauen sind ja im Allgemeinen klüger als Männer. Ich möchte das gar nicht bestreiten, ich sehe das eher genau so, aber: Wenn dem so ist, wie kann dann diese Frau so dämlich sein, diesen ganzen rechtsnationalen Scheiß Unfug wirklich öffentlich zu vertreten!?

Aber hey, es hilft ja nix! Und trotzdem, die Petry, Alter! Da war mir ja damals der Petry noch lieber! Und das will was heißen, da sind wir nämlich schon wieder nah an Haddaway, Dr. Alban und diesem ganzen anderem musikalischen Mist! .-)

Warum hast du mitgemacht?

Ich könnte jetzt sagen: „Das Reh spingt hoch, das Reh springt weit, warum auch nicht, es hat ja Zeit!“ 😉 In erster Linie liegt die Teilnahme aber daran, dass ich die Fragen herausfordernd fand!

Nun denn, das soll es jetzt mal gewesen sein, ich verzichte auf weitere Nominierungen, zumal ich mir das Blogstöckchen quasi selbst gegriffen habe, aber dennoch gilt: Wer sich berufen fühlt, möge die Fragen ebenfalls beantworten.

Gehabt Euch wohl und ich wünsche eine schöne Restwoche noch!

 

Advertisements

26 Kommentare zu „Liebster-Award

  1. Abgesehen davon, dass ich deinen Blog weiterhin lieber im WordPress-Feed lese oder wie auch immer das heißt, weil mir weiße Schrift auf schwarzem Hintergrund irgendwie die Augen scheckig macht, musste ich viel lachen und kann mich nur Buchspinat anschließen. Alle toll, alle und jede einzelne Antwort. Danke.

    Gefällt 2 Personen

    1. Vielen herzlichen Dank! 🙂

      Zu gegeben, das mit der weißen Schrift auf schwarzem Grund habe ich schon öfter gehört. Na, ich mache ja erst mal eine Weile Pause, vielleicht kann ich in der Zwischenzeit ein wenig an der Optik ändern – obwohl in dieser Hinsicht völlig taltenfrei bin! 😉

      Gefällt 1 Person

    1. Hömma – wie der Westfale sagt, und da bin ich ja nah dran, geografisch, also auch sprachlich – hömma, nenn mich nich´ Prinzchen! Tu.Es.Einfach.Nicht.! 🙂

      Gil Ofarim ist Dir echt zu schwul? Also, wenn ich so aussähe, würde ich mich erst mal nicht beschweren! 😉 Ich finde schon, dass der was hat. Theoretisch! Sehr theoretisch! 🙂

      Erstaunlicherweise hat man sich aber wirklich nur zu Ofarim geäußert. Da stellt sich mir die Frage: Kennt Rob Thomas und Patrick Esume kein Mensch außer mir!? 😉

      Gefällt mir

  2. Liebstes Prinzch…. ups – sorry – Fraggle – ich habe wieder so viel Freude an deinem Beitrag gehabt. Und danke für meinen ersten (!) Werder-Schal 🙂 Gil Ofarim find ich auch nicht schlecht, würde allerdings eher Kurt Russel oder Sean Connery bevorzugen – auch weil mir diese vom Alter näher sind 😉 Und warum benennst du deinen Wunsch nicht? Jetzt bin ich wieder so neugierig und du hast mir auch noch nicht verraten, welches Buch du dir für das Date ausgesucht hast? Sind meine 30 Mails bis jetzt noch nicht angekommen? Und außerdem: lieber Dr. Alban als Petry – egal ob männlich oder weiblich … und jetzt wird der Kommentar zu lang 🙂

    Gefällt 3 Personen

    1. Vielen Dank! 😉 Du hat wirklich noch keinen Werder-Schal? Unfassbar, das muss ich bei Gelegenheit ändern. 🙂

      Und, hey, Sean Connery ist 86 Jahre alt, ich wage wirklich zu bezweifeln, dass Du alterstechnisch näher an ihm als an dem 34 Jahre alten Gil Ofarim bist…

      Und unerfüllbare Wünsche sind der Erwähnung nicht wert. Aber da Du es bist: Er hätte mit Gesundheit zu tun. 🙂

      Deine 30 Mails sind wahrscheinlich im Spam-Ordner gelandet, da lösche ich immer ganz schnell… 😉

      Gefällt 1 Person

          1. Der Style würde mir supergut stehen und ich würde die Frisur sogar tragen – auch weil nämlich gegen Hipster-Outfits erstmal wenig zu sagen ist! 😉 Nur die mir wichtigen Menschen meines Umfeldes würden mich fragen, ob mein Friseur tot ist, oder alternativ, ob ich noch alle Nadeln auf der Tanne habe, Und das muss dann ja doch nicht sein… 🙂

            Gefällt 1 Person

          2. Hipster heißt aber auch, dass an gewissen Orten jeder 2. so rumrennt und zwar unabhängig davon, ob es ihm steht oder nicht 😉 . Was das andere Argument betrifft, so ist der eigene Geschmack doch vielleicht wichtiger als die Sprüche anderer. Aber ich will dich ja nicht zu etwas überreden. 😀 Kann ich sowieso nicht.

            Gefällt 1 Person

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s