Freitagsfragen #4

Hallo, liebe Leserinnen und Leser,

ein neuer Freitag, eine neue Runde Freitagsfragen, eine vom Brüllmausblog begonnene Aktion. Vielen Dank dafür. Auch diesmal gilt: Mitmachen ist erlaubt und erwünscht. Und schon gehts los! Die heutigen Fragen lauten:

  1. Wie sieht für Dich der perfekte Urlaub aus?
  2. Dir wird ein Ladengeschäft überlassen – was verkaufst Du?
  3. Wofür verwendest Du zu viel Zeit?
  4. Die Wahl der Qual: Jeden Tag ein paar kleine Steinchen im Schuh oder Spinat zwischen den Zähnen?

 

Antwort zu 1:

Das Reisen in ferne Gefilde liegt mir relativ, nun ja, fern eben. Nicht, weil ich nicht wollte, sondern aus diversen anderen Beweggründen. Mein perfekter Urlaub findet also schon mal zu Hause statt. Und ein, zwei andere Parameter müssten auch stimmen. Kurz: Mein perfekter Urlaub findet zu Hause bei strahlendem Sonnenschein statt, während bundesweit die gesamte Telekommunikation vollständig zusammengebrochen ist, ich also keinerlei Störungen durch Handy, Festnetz, PC oder sonst etwas zu befürchten hätte.

Dazu brauche ich dann noch einen oder zwei Stapel ungelesene Bücher sowie eine erlesene Auswahl an Heiß- und/oder Kaltgetränken – schon kann der Urlaub beginnen! Schade, dass meine freie Woche heute schon wieder an ihrem Ende angelangt ist. 😉

Antwort zu 2:

Die Antwort ist ebenso einfach wie langweilig: Bücher! Wenn jemand etwas verkauft, dann sollte er sich idealerweise auch mit dem, was er verkauft, auskennen. Zugegeben, eine Idealvorstellung, die in der Realität nicht gar so häufig vorkommt. Tja, und wenn es etwas gibt, womit ich mich auskenne – jedenfalls behaupte ich dreist, das zu tun – dann sind es Bücher. Und wie ich bereits bei den letzten Freitagsfragen sinngemäß schrieb: Das wollte ich sowieso immer schon mal machen! 😉

Antwort zu 3:

Ich bin nach wie vor passionierter PC-Spieler. Während mich dieser Umstand vor so 10 Jahren nicht im Geringsten gestört hätte – vor 10 Jahren wäre demnach auch die Beantwortung nach dem perfekten Urlaub anders ausgefallen -, beginnen mich die unzähligen Stunden, die man in dieses zeitintensive Hobby investieren kann, zunehmend zu stören. Schließlich könnte man in dieser Zeit auch etwas anderes machen, vielleicht sogar etwas Sinnvolles…

Die Angewohnheit der modernen Software-Industrie, ihre Produkte zunehmend unter dem Motto „umfangreicher, weiter, länger“ zu produzieren, tut dann noch sein Übriges. Und doch versenke ich von Zeit zu Zeit immer noch Stunden in diese eigentlich sinnfreie Tätigkeit. Angeblich geht es in dieser Hinsicht aber nicht nur mir so.

Ähnlich verhält es sich mit dem sinnlosen Surfen durchs Internet. Mal will eben nur mal seine Mails checken, oder was auch immer, und schwupps, schon ist es draußen wieder dunkel.

Antwort zu 4:

Auch da fällt mir die Antwort leicht: Ich entscheide mich für den Spinat zwischen den Zähnen. Einmal, weil die tägliche Fortbewegung mit Steinen im Schuh mittelfristig gesundheitliche Probleme verursachen könnte und zum zweiten, weil ich darauf baue, dass es freundliche Mitmenschen gibt, die mir bezüglich des Spinats mitteilen: „Sie haben da was!“

 

Ich wünsche allseits noch ein schönes Wochenende!

Bis denn!

Advertisements

4 Gedanken zu “Freitagsfragen #4

  1. Dafür ist nichts zu danken Fraggle, ich freue mich immer Dich zu lesen und merke mir immer Bücher vor. Wobei ich mich so langsam frage wann ich die alle lesen soll. Im Moment klappt es bei mir nicht so gut, was an den ätzenden sehr vielen Arztbesuchen liegen mag.
    Liebe Grüße Kenia

    Gefällt 1 Person

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s